Dienstag, 3. Januar 2012

Der tut nix, der will nur spielen,

zumindest war das mein Plan als ich mir kurz vor Weihnachten, seit längerem mal wieder ein Spiel kaufen wollte das nicht schon min 6 Jahre alt ist und bei Plus für nen Fünfer rum liegt. Zu meinem letzten Spielerwerb, nämlich "The Elderscrolls Oblivion" bin ich genau so gekommen. Ich habe eigentlich kaum Zeit zu spielen aber ich dachte mir ok über die Feiertage lehnst du dich zurück und zockst endlich mal wieder. Da ich eh schon einen Steamaccount hatte war es auch am bequemsten einfach ein Spiel online zu kaufen und dann zu genießen.

Die erste Frage war natürlich "Welches Schweinderl hättens denn gerne?" Die Auswahl war groß und abwechslungsreich engte sich aber schon extrem schnell ein als ich nach Spielen suchte die so etwas wie eine Demo vorweisen konnten. Demo, kennt ihr noch? Nein? Ok, ich erklär das nochmal für die Jüngeren die Video nur noch in digitaler Form kennen, also Demo das waren grob erklärt spielbare Levels der Spiele die sich auf die Art und Weise versuchten zu verkaufen und so das Geld des geneigten Kunden aus der Tasche zu zerrte. Man sollte angefüttert werden und einfach soviel Lust auf mehr haben das man das Spiel am besten noch vor Erscheinen bestellte. Bei den sogenannten TrippleA Titeln sucht man diese jedenfalls vergeblich. Haben Spiele heutzutage so wenig Langzeitmotivation das die Publisher Angst haben müssen den Kunden schon mit der Demo zu langweilen? Gut ich fand dann also ein Spiel mit einer Demo  das mich ansatzweise interessierte, Colin McRea Dirt2 - Gott hab ihn selig, der Gute hat ja nix mehr damit zu tun. Man muss an dieser Stelle wohl noch dazu sagen das ist kein aktueller Titel. Yeah und ab geht es oder auch nicht, Download die Erste, die Demo verlangte 4 Gigabyte die erstmal aus dem Netz der Netze geladen werden wollten.

Also dann nach einigem Warten, die Demo startend und der Dinge harrend die da so kommen mögen begrüßte mich das Spiel dann auch erst einmal mit einem Satz Videosequenzen die man natürlich nicht abbrechen konnte. Etwas genervt und auf mein Keyboard hämmernd ertrug ich also die Zwangsberieselung aus dem Hause Codemasters. Nach dem ich nun endlich wusste worum es im Spiel ging, hey Überraschung, es drehte sich um Autos und wie man diese auf mehr oder minder befestigten Strecken bewegt, durfte ich nun auch endlich selber ans Steuer. Es sah alles ganz nett aus und spielte sich auch recht flüssig aber die große Liebe wollte mit der Tastatur nicht so recht aufkommen. Zu sehr fehlte mir die Möglichkeit wirklich dosiert mit Gas, Bremse und der Lenkung zu arbeiten. Aber man ist ja Nerd und hat noch ein Gamepad herum liegen. Angeschlossen und vom Spiel erkannt freute ich mich nun auf die nächste Testrunde. Aber was war denn da los, trotz Analogsticks kannte das Spiel trotzdem nur Vollgas, Anker abwerfen und vollen Lenkeinschlag. Der eine oder andere PC-Spieler wird das ganze schon kennen, der Trend geht hier ganz klar zum Konsolencontroller aus Redmond und nicht etwa das man eine Wahl hätte das komplette Spielerlebnis gibt es nur mit dem (der in seiner einfachsten Version mit Kabel so um die 25 Euro kosten soll).

Das ganze nervte mich dann so das ich auf Demos pfiff und ins blaue kaufte (eine große Wahl hat man da ja nun wirklich nicht mehr) Die Wahl viel also dann auf "Assassin's Creed Revelations" Dummerweise hatten außer meiner Wenigkeit wohl an dem selben Abend noch einige andere genau die selbe Idee und so folgte Downloadorgie "Nummero Due". Naiv wie ich nun bin dachte ich danach "Jetzt gehts doch aber los oder? Jetzt darf ich spielen." Denkste nun folgte erstmal die Anmeldung bei einem weiteren Onlineportal, denn es reicht ja nicht das Steam meine Daten hat, nein der Publisher Ubisoft möchte diese auch gerne noch einmal auf seinem eigenen Portal sammeln. Das ganze ist ja mittlerweile schon Usus aber einer der Hauptgründe warum ich eigentlich nicht mehr spiele. Nein ich schreibe ganz bewusst nicht "keine Spiele mehr kaufe" nein ich spiele deswegen nicht mehr. Etwas zu kopieren weil mir die Rahmenbedingungen nicht passen ist mir zu wider und wäre allein schon angesichts der Tatsache das ich meinen Lebensunterhalt selbst mit dem erstellen von Computerspielen bestreite bigott. Also habe ich nun neben einem Steamaccount und für Games for Windows Live auch noch einen bei UbiPlay. Ich erwartete auch schon fast die Frage ob ich eine Payback-Karte habe und wenn nein ob ich eine möchte.

Und nun ratet mal was mir beim ersten anspielen auffiel, so richtig Spaß macht das Spiel nur mit einem dieser XBox-Controller für den PC. Mein Billo-Teil wurde zwar erkannt allerdings war es auf Anhieb nicht möglich die Tastenbelegung so zu ändern das die Texte im Bild auch zu den Tasten auf meinem Pad passten. Wäre ja auch zu einfach. Frustriert von diesem Nebenquest habe ich dann wieder zum Handwerkszeug des PC-Spielers gegriffen, zu Maus und Tastatur. Das Spiel selbst ist wirklich gut und die Story zieht einen auch noch rein wenn man die Vorgänger nicht kennt. Ich finde sogar die Tower-Defense-Passagen die eingefleischte Fans als eher lästig bezeichnen erfrischen und eine Interessante Idee. Und Zugegeben der Blick über Konstantinopel  ist wirklich atemberaubend schön, dann zu merken das man diese Stadt erforschen, über ihre Hausdächer springen und klettern kann und dabei eine Unmenge an Details entdecken bringt mich als Veteran der mit einem Atari 2600 angefangen hat ins Schwärmen. Noch mehr da ich selbst um die Unmenge an Zeit und Arbeit weiß die in diesem riesigen Areal steckt. Man kann sich auch darüber streiten ob ich nach 3 Stunden Spielzeit immer noch jeden Handgriff erklärt kriegen muss, aber und das Bringt mich zu meinem Fazit.

Muss mir der Zugang zu einer Sache über die ich mich freuen und die mich Entspannen soll so unglaublich erschwert werden das ich schon vor dem eigentlichen Kauf gar keine Lust mehr habe mich mit dem eigentlichen Inhalt des Produkts zu befassen? Ich weiß das es sehr simpel ist eine Steuerung für ganz normale billige Controller zu integrieren (DirectPlay von besagtem redmonder Unternehmen hat das ja problemlos ermöglicht) und die meisten Spiele die den XBox-Controller zwingend fordern wird nicht mal im Ansatz sinnvoll Gebrauch gemacht. Also warum muss ich zu einem Vollpreistitel noch extra 25 Euro ausgeben? Und das bei Spielen die von einer Gamepadsteuerung noch nicht mal profitieren (bei den Codemasterstiteln ist ein Lenkrad sicher angebrachter) 

Warum zum Henker lasst ihr mich nicht einfach Spielen? Mir wurde wieder ins Bewusstsein gehämmert warum ich kein Geld mehr für Computerspiele ausgebe, denn am Ende bin ich, der seine sauer verdiente Knete dafür ausgibt der gelackmeierte. Ich darf das Produkt nicht testen, ich darf das Produkt nur mit Hardware spielen die dem Publisher genehm ist, ich darf das Produkt nur nutzen wenn ich mich online registriere und zum Teil auch nur wenn ich online bin und am Ende habe ich noch nicht mal einen Lizenz im eigentlichen Sinne gekauft, nämlich eine die ich weiter veräußern darf wenn ich mit dem Produkt nichts mehr anfangen kann. Ich habe lediglich eine Nutzungserlaubnis erworben. Und die Branche wundert sich wirklich über rückläufige Verkaufzahlen? Außer auf dem Gebiet der Kundengängelung kommt von die Bigplayern in den letzten Jahren nichts neues und innovatives, kleine Studios haben nicht die Möglichkeit großes zu machen da sie in der PR und Grafikschlacht untergehen wie dies auch meist der Spielspaß in den großen Titeln tut. Und da wundert sich wirklich ernsthaft irgend jemand? 

Nennt mich altmodisch aber war es nicht mal so das mich als Kunde ein Unternehmen dazu motivieren sollte ihr Produkt zu kaufen und nicht umgekehrt? Wollt ihr mir am Ende auch gar nichts verkaufen?

Kommentare:

  1. Stell dich halt nicht so an. Spass ist für Weicheier. Es langt wenn du zahlst und deine Daten preisgibst :)

    AntwortenLöschen
  2. ich musste auch vor ca 2 jahren mit entsetzen feststellen - als ich mit im vergleich zum mainstream beträchtlicher verzögerung gta kaufte - dass heutzutage 2-3 accounts zu erstellen, zu verifizieren und einzurichten sind, bevor man mit dem eigentlichen spiel loslegen kann. als ich dann einen neuen rechner an den start gebracht hatte, wurde das zusammensuchen der benötigten passwörter (weil ja einige NUR PWs mit groß/kleinschreibung plus sonderzeichen erlaubten und ich somit nicht meine gewohnten PWs nutzen konnte) eine tortur. bei meinem jetzigen rechner habe ich das spielen dann auch aufgegeben und zocke höchstens mal hin und wieder diverse browserspielchen wo eher noch die spielidee im vordergrund ist... und das dann auch noch kostenfrei

    AntwortenLöschen